Navigation
Malteser Jugend in Augsburg

Prävention

Mit dem Thema Prävention sexualisierter Gewalt setzt sich die Malteser Jugend seit einigen Jahren auseinander, bereits 2009 wurden ein entsprechender Antrag an die Bundesjugendversammlung gestellt.

Die Malteser Jugend verfolgt dabei folgende Ansprüche:

  • Alle Verantwortlichen, Hauptamt wie Ehrenamt, Gruppenleiter wie sonstige d Verantwortliche in der Jugendarbeit werden geschult und müssen ein Führungszeugnis vorlegen, das alle fünf Jahre erneut im Verband vorgelegt werden muss.
  • Die Malteser Jugend legt Wert auf die Ausbildung, d.h. es wird nach einem dreistufigen Modell geschult. Es baut auf einem Ausbildungscurriculum auf, das in Kooperation mit der DGfPI erarbeitet wurde, um so kontinuierliche Qualität in der Schulung der Verantwortlichen sichern zu können.
  • Die Malteser verfolgen klare Handlungswege und stellen für Fragen/Anliegen jeglicher Art (Verdachtsfälle) entsprechende Ansprechpartner, sowohl in den jeweiligen Diözesen als auch auf Regional- und Bundesebene zu Verfügung. 
  • Das Thema Prävention sexuelle Gewalt ist nicht ausschließlich ein Kinder- und Jugendthema, sondern hat für den Gesamtverband der Malteser Gültigkeit und Relevanz. Es werden deshalb nicht nur ausschließlich Verantwortliche im Bereich der Malteser Jugendarbeit geschult, sondern alle Helfer im Verband! Je nach Tätigkeit reicht die Schulung von einer Information und Sensibilisierung bis hin zu einer zweitägigen Schulung.

 

Wichtige Informationen und Ansprechpartner:

 

Weitere Informationen

Emilia Jaser
Diözesanreferat Jugend u. Schulsanitätsdienst
Tel. (0821) 25850 25
E-Mail senden